Inkontinenz nach der Geburt

Eine Blasenschwäche nach der Geburt betrifft 20% aller Frauen
natalie
natalie
Hallo liebe Leser, ich möchte allen Frauen, die gerade entbunden haben oder kurz vor der Geburt stehen verschiedene Möglichkeiten eines Beckenbodentrainings nach der Geburt vorstellen. Ich habe sie als 3-fache Mutter selbst getestet.
Ich hoffe, dass euch meine Tipps helfen.
Natalie

Inkontinenz nach der Schwangerschaft?

In diesem Artikel möchte ich euch über die unangenehme Begleiterscheinung einer Inkontinenz nach der Schwangerschaft informieren. Früher habe ich immer gedacht, dass nur alte Menschen darunter leiden. Heute weiß ich es besser, denn ich habe es selber  im letzten Drittel der Schwangerschaft bekommen. Ich habe mich kaum noch zum Spazierengehen nach draußen getraut, weil ich ständig damit rechnen musste, auf Toilette gehen zu müssen. Ich konnte den Harn nur für kurze Zeit zurückhalten. Das kannte ich bis zu dem Zeitpunkt nicht. Aber wieso habe ich diese Blasenschwäche bekommen?

Definition: „Inkontinenz ist die Unfähigkeit, den Harn zurückzuhalten.“

Was ist mit dem Muskel passiert, der für die Kontrolle des Harndrangs verantwortlich ist?

Blasenschwäche nach der Schwangerschaft:

Im allgemeinen  Sprachgebrauch nennt man die Inkontinenz „Blasenschwäche“. Dabei sind gar nicht die Blase schuld daran, sondern andere Faktoren, wie z.B. eine hormonelle Veränderung oder eine Schwangerschaft. Eine Blasenschwäche nach der Schwangerschaft kommt sehr häufig vor. Sie kann aber sehr gut behandelt werden.

Wie? Das werde ich später erläutern.

Ärzte unterscheiden zwischen einer Belastungsinkontinenz und einer Dranginkontinenz.

Es betrifft folgende Muskeln:

  • Blasenmuskel
  •  Schließmuskel
  • Beckenbodenmuskulatur

             

häufig leiden Frauen unter Blasenschwäche nach der Schwangerschaft
Der dicke Bauch drückt auf die Blase

Inkontinenz Ursache:

Während einer Schwangerschaft werden die Muskeln im Unterleib besonders strapaziert, allein schon wegen des Gewichtes des Kindes im Mutterleib. Oder, wenn die  Austreibungsphase der Geburt lange dauert. Eine Inkontinenz Ursache kann auch der Einsatz einer Saugglocke sein. Es kommt zu einer Überdehnung von Muskulatur und Bindegewebe. Der Beckenboden büßt an Festigkeit ein und kann den Schließmuskel der Harnröhre nicht mehr genug  unterstützen. Es kommt zur Inkontinenz.     

> zusätzliche Tipps gegen Blasenschwäche<

Statistik:

Etwa 20% aller Mütter leiden unter einer Inkontinenz nach der Geburt. Ganz allgemein kann man sagen, dass bei zunehmenden Schwangerschaften das Risiko einer Inkontinenz steigt. Auch das Alter der Frau spielt eine Rolle. Ältere Mütter leiden eher unter einer Inkontinenz als junge Mütter. Hat man einen schwachen Beckenboden, so fällt es einem schwerer die Muskeln bis zum Schließmuskel anzuspannen. Ein kontrolliertes Wasserlassen ist kaum mehr möglich. Natürlich gibt es gute Hilfsmittel wie z.B. Tena lady, Always ultra Einlagen. Die verhindern, dass deine Unterwäsche nass wird. Falls du also mit dem Harndrang Probleme hast und mit einem Training noch nicht begonnen hast, dann greife erst einmal zu den Einlagen oder Pants. Ich kann dir folgende Produkte empfehlen:

Always Discreet Slipeinlagen bei Blasenschwäche, lang, 5 Packungen à 10 Stück*
Always Discreet Slipeinlagen bei Blasenschwäche, lang, 5 Packungen à 10 Stück
Preis: € 29,79
(5 Bewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Aber ganz ehrlich: möchtest du ständig Einlagen tragen?

Wie kann ich meine Blasenschwäche beheben?

Ganz einfach:  mit einem guten Beckenbodentraining nach der Geburt

Wenn ihr also keine Lust mehr habt, beim Niesen, Lachen oder Husten Harn zu verlieren und ihr euch nicht mehr traut, Sport zu machen, dann müsst ihr euren Beckenboden trainieren. Das ist nicht teuer und kann zu jeder Zeit des Tages geübt werden.

Macht nicht den Fehler und reduziert eure tägliche Trinkmenge. Unsere Nieren brauchen genug Flüssigkeit. Sonst drohen Harnwegsinfektionen. Außerdem muss die Blase an eine bestimmte Füllmenge gewöhnt werden.

Eine leichte, aber effektive Übung: ein gutes Beckenbodentraining nach der Geburt ist zum Beispiel, wenn du auf einem Stuhl sitzt und deine Blase so fest wie möglich anspannst, so als müsstest du den Harndrang unterdrücken. Das kannst du sogar im Büro machen, ohne dass es jemand merkt. Also beim Einatmen den Bauch entspannen, beim Ausatmen die Blase anspannen und fest nach innen ziehen.

Um das Ganze für dich anschaulich zu machen, habe ich dir ein Video beigefügt. Darin geht es um die Inkontinenz. Warum müssen wir den Beckenboden trainieren? Wie kommt es zu einer Inkontinenz? Es werden einfache Gründe aus der Evolution hergeleitet. Das Ganze auch noch anschaulich und amüsant.

Eine Beckenbodengymnastik bei Inkontinenz – sie ist die einfachste Methode, die Blase zu trainieren.

 

Jetzt verstehst du sicher wie es zu der Inkontinenz kommen konnte und dass du etwas dagegen unternehmen kannst. Nämlich mit einer Beckenbodengymnastik.

In einem weiteren Artikel werde ich unterschiedliche Rückbildungskurse unter die Lupe nehmen und für dich vergleichen. All diese Übungen sollen dir helfen, nach der Schwangerschaft wieder deine Muskeln von Bauch und Beckenboden zurückzubilden. Ganz ausführlich berichte ich über meine Erfahrungen mit dem Rückbildungkurs Online von Nadine Beermann. Sie ist eine examinierte Hebamme und bietet verschiedene Online Kurse an.

hier gehts zum Rückbildungskurs Online

 

Um die Inkontinenz wieder loszuwerden braucht es ein wenig Zeit. Immerhin hat die Schwangerschaft auch 40 Wochen gedauert. Das kann nicht in einer Woche wieder rückgebildet werden. Setze dich nicht unter Druck. Deine Blasenschwäche hat bald ein Ende, denn dein Baby drückt nicht mehr auf die Blase und du hast die Möglichkeit, ein gezieltes Training zu beginnen.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei den Übungen.

Natalie

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (20 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

 

Schreibe einen Kommentar